Startup Stock Photos

Stipendien

Ein Stipendium ist nicht nur etwas für Leute mit 1,0 im Abi. Neben den akademischen Leistungen spielen auch andere Dinge, wie Engagement oder Überzeugung eine wichtige Rolle. Es lohnt sich also für jeden, sich zu überlegen, ob man in einem Bereich stark ist und nachzuschauen, ob es ein passendes Stipendium gibt.

In Deutschland gibt es 13 große Begabtenförderungswerke, die jeweils zum Teil durch den Staat und zum Teil durch Stiftungen o.Ä. getragen werden.

Konfessionelle Stiftungen
Avicenna-Studienwerk – Muslimische Studenten
Cusanuswerk e.V. – Werk der katholischen Kirche
Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk – Studierende mit jüdischen Wurzeln
Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst – größtenteils evangelische Studierende
Politische Stiftungen
Friedrich-Ebert-Stiftung – SPD nah
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit – FDP nah
Hanns-Seidel-Stiftung – CSU nah
Heinrich-Böll-Stiftung – Bündnis90/Die Grünen nah
Konrad-Adenauer-Stiftung – CDU nah
Rosa Luxemburg Stiftung – Linke nah
Hans-Böckler-Stiftung – Deutsche Gewerkschafts Bund
Unabhängige Stiftungen
Studienförderwerk Klaus Murmann – Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)
Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

Übersicht: http://www.stipendiumplus.de/deine-werke.html

Ein Stipendium setzt sich jeweils aus zwei Teilen zusammen: Der finanziellen und der ideellen Förderung. Das Stipendium ist durchaus nützlich zur Studienfinanzierung oder um sich mal einen Flug mach Hause leisten zu können, aber mindestens genauso nützlich ist das angebotene Nebenprogramm von der jeweiligen Stiftung. Je nach Stiftung ist das Programm unterschiedlich ausgerichtet. Bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft zum Beispiel hat man im Rahmen des Begleitprogramms Möglichkeiten, Vorträge mit Vertretern der Wirtschaft zu besuchen oder zu organisieren und man kann u. A. an Seminarreihen zum Thema „werteorientiertes Wirtschaften“ teilnehmen. Ein Stipendium sieht nicht nur gut auf dem Lebenslauf aus, sondern bringt dich auch persönlich weiter, wenn du die Angebote für Stipendiaten wahrnimmst.

Als ersten Schritt der Bewerbung sollte man sich gut über die verschiedenen Werke informieren. Wenn man erfolgreich sein sollte und ein Stipendium erhält, wird man während dem Studium viel Zeit damit verbringen, das ideelle Programm wahrzunehmen und mit anderen Stipendiaten Projekte aufzubauen. Deshalb ist es wichtig, dass man mit der Stiftung zusammenpasst! Es ist gut, sich vorher zu überlegen, hinter welchen (politischen) Ansichten und Einstellung man steht. So kann man sich gezielt bei einem oder zwei Werken bewerben und hat damit mehr Aussicht auf Erfolg, als wenn man bei allen Werken eine Standard Bewerbung abgibt.

Bei vielen Stiftungen sind Empfehlungsschreiben teil der Bewerbung. Aus diesem Grund lohnt es sich, noch während seiner Schulzeit die entsprechenden Lehrer und Personen anzusprechen. Es ist viel einfacher, wenn man sich noch vor Ort darum kümmert, die nötigen Papiere zu bekommen, als sich hinterher per Email an die Leute wenden zu müssen!

Neben den Begabtenförderungswerken gibt es auch viele unbekanntere Stipendien, die zum Beispiel für Auslandsaufenthalte angeboten werden. http://www.mystipendium.de/ gibt einem einen Zugang zu diesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.